Willkommen auf der Homepage der Praxis für systemische und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, Supervision, Coaching und Organisationsberatung MV.

All posts tagged Standards

Leitbild der Beratungspraxis MV

Categories: Leitbild
Kommentare deaktiviert für Leitbild der Beratungspraxis MV

»Dinge klären, Menschen stärken.«

fotolia.com

Kommunikation sowie die Fähigkeit zum Kompromiss und zu Perspektivübernahmen eröffnet Menschen immer mehr als eine Möglichkeit, ihre Wirklichkeit proaktiv zu gestalten. Wir sind da für Menschen und Organisationen, die die Standpunkte anderer kreativ auf dem gemeinsamen Weg zum Erfolg integrieren können. Wir beraten Sie mit maßgeschneiderten Angeboten bei Ihren professionellen Herausforderungen, Ihren spezifischen Themenstellungen sowie bei der Erschließung neuer Denk- und Handlungsspielräume. Unsere BeraterInnen sind davon überzeugt, dass lernende Menschen in lernenden Institutionen stets in der Lage sind, Missverständnisse auszuräumen, Probleme motiviert zu überwinden und Fortschritte gemeinsam zu unternehmen.
Was wir tun (Identität und Auftrag/Schwerpunkt Supervision & Coaching):
Wir verstehen uns als Serviceagentur für zeitgemäße Kommunikationskultur und Therapie. Mit unserer beraterischen Arbeit wollen wir unseren Fokus auf Ihre organisationalen und persönlichen Potenziale ausrichten und neue (Selbst)Erkenntnisse fördern. Wir leisten „Hilfe zur Selbsthilfe“. Unsere BeraterInnen sind der Überzeugung, dass die Klärung von offenen Fragen, das Meistern von Herausforderungen im Team, das Ausräumen von Missverständnissen und ein aktives Konfliktmanagement letztlich Kompetenzen entwickelt und zur Entfaltung der individuellen Potenziale aller Beteiligten im Feld professioneller Arbeit beiträgt. Die Verbesserung der kollektiven Kommunikation klärt teamspezifische Normen und Werte. Wir überprüfen gemeinsam Veränderungsmöglichkeiten und begleiten Sie bei der Entscheidungsfindung im Spiegel des Erreichens smarter Ziele. Unsere Rollenidentität orientiert sich sowohl an einem hohen Maß an Fachlichkeit als auch an Empathie. Wir verstehen uns als Beratende, die in Organisationen Ideen- und Innovationsbrücken über Widersprüche bauen und Sie dabei unterstützen, Kommunikationsblockaden aufzulösen. Wir sensibilisieren, informieren, vernetzen, bündeln, beraten und etablieren gemeinsam mit Ihnen neue Zugänge und Standpunkte mit Blick auf die Lösung von Problemen. Unsere Werte- und Handlungsorientierung setzt professionelle Kommunikationsfähigkeit, Flexibilität, Fähigkeit zur Distanz (auch zu sich selbst) und Orientierung am Dialog/Konsens voraus. Die Ressourcen unserer KlientInnen sind ein wesentlicher Fokus – gleich der Überzeugung, dass BeratungsnehmerInnen aus diesen Ressourcen heraus mit fachlicher Unterstützung von SupervisorInnen optimale und für sie passende Lösungen entwickeln.
Was haben Sie davon? An wen wenden wir uns? (Ziele unserer Beratung, KlientInnen, Adressaten):
Wir wenden uns an Personen, Organisationen und Unternehmen, die Herausforderungen aktiv annehmen und die ihre Zukunft neu und selbstbewusst, aber auch selbstkritisch mit dem Mut zur Veränderung gestalten wollen. Analog zu psychodynamischen und systemischen Verfahren bieten wir Prozessbegleitung, Beratungen im Change-Management, beim Krisen- und im Konfliktmanagement, in der anlassbezogenen Krisenintervention sowie als Coachs und Trainer an.
Wir verstehen uns als Impulsgeber, richten bei unserer Arbeit die Perspektive auf Ihre Stärken aus und mobilisieren Ihre kommunikativen und handlungsleitenden Ressourcen. Ziele unserer Beratungen sind: die Lösungen von Konflikten erleichtern, die Klärung von Zielen transparent ermöglichen, beraterische Unterstützung und Expertise vermitteln, Einstellungen und Verhalten ändern helfen (mit Bezug auf bestimmte Vorhaben), zu selbständig begründeten Entscheidungen befähigen (Orientierungs-, Planungs- und Entscheidungshilfe leisten) sowie Kriseninterventionen nachhaltig gestalten.
Was bietet Ihnen die Therapie- und Beratungspraxis MV an? (Leistungen in SV und Organisationsentwicklung):
Neben tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie bilden die Hauptarbeitsbereiche folgende Fachsujets:
➤ Analyse — die arbeitsfeldbezogene Beziehungsdynamik in Gruppen und Teams im SV-Prozess erkennen und als Ressource nutzen
➤ Konzeption — eine maßgeschnittene Struktur- und Prozessanalyse in Organisationen entwickeln
➤ Umsetzung — realitätsnahe Bearbeitung von Herausforderungen durch Supervision (DGSv), Moderation und Organisationsberatung
➤ Reflexion — die Spezifik der Settings von Einzel-, Gruppen- und Teamsupervision, Coaching und Organisationsberatungsprozessen reflektieren
➤ Kompetenz- & Entwicklungscheck — Optimierung von Kommunikationsabläufe (intern/extern), ÖA/PR
➤ Bearbeitung spezieller Herausforderungen — u.a. Transaktionsanalyse nach Eric Berne und William F. Cornell
➤ Transparenz & Ermutigung — Cooperative Praxis (CP) und außergerichtliche, selbstverantwortliche Konfliktklärung / Mediation
➤ individueller Zuschnitt — Potenzialberatung, Ressourcen- und Konfliktmanagement (Coaching)
➤ Unterstützung — Begleitung von Veränderungsprozessen in Organisationen und Teams
➤ Internationalität — politische Beratung, Friedens- und Konfliktberatung (interkulturelle Mediation)
➤ Training und Weiterbildungen — in fundierten Fortbildungen vermitteln wir beraterische Kompetenzen
SWOT-Analyse / Stärken- und Schwächenmatrix

SWOT-Analyse / Stärken- und Schwächenmatrix

Worin bestehen unsere Stärken? (Fähigkeiten und Ressourcen):
Gute Arbeits-, Kommunikations- und Vernetzungsstrukturen kennzeichnen unsere Beratungstätigkeit. Unsere Consultants decken ein weites Spektrum an beraterischen Schlüsselkompetenzen ab. Hierzu zählen Methodenkompetenz (Analyse- und Problemlösefertigkeit, ganzheitliches Denken), Aktivitäts- und Umsetzungsfähigkeiten (Initiative, selbständiges, eigenverantwortliches Arbeiten, Zielstrebigkeit und Ergebnisorientierung) sowie sozial-kommunikative (u.a. Einfühlungsvermögen, KlientInnenorientierung) und personale Kompetenzen (Kreativität und Verbindlichkeit).
Wir bieten Service aus einer Hand – Therapie, Beratung, Supervision/Coaching, Mediation, Organisationsentwicklung, Konfliktmanagement, Presse/ÖA, Fort- und Weiterbildung – sowie die kulturelle Attraktivität der Landeshauptstadt Schwerin, ihrer Umgebung und weiterer Praxisstandorte nach getaner Veränderungsarbeit im Plenum. Wir sind regional verankert, kennen somit die Bedürfnisse von Menschen und Organisationen vor Ort, und verfügen dennoch über eine hohe Mobilität.
Wie wir es tun (Steuerungs- und Vernetzungsebene):
Wir arbeiten eng mit weiteren Experten und Beratungsprofis in Deutschland zusammen. Dadurch sichern wir einen vitalen Methoden- und Erfahrungstransfer und eine zeitgemäße Beratung. Intern arbeiten wir mit weitgehend flachen Hierarchien – die besseren Argumente zählen! Unsere BeraterInnen sind in aller Regel selbständig und verantwortungsbewusst tätig. Besonders herausfordernde Beratungsprozesse werden mittels anonymisierter Intervision und bei der Arbeit mit Balint-Gruppen sowie im Rahmen von Kontrollsupervisionen professionell reflektiert.
Was uns antreibt (Motivation):
Unsere Vision und unser Ziel ist es, Menschen und Organisationen – aufbauend auf ihren Talenten und Ressourcen – dabei zu unterstützen, ihre Berufung leben zu können und dadurch engagiert, erfolgreich und zufrieden zu agieren. Potenziale nutzen – Kreativität ausleben – Herausforderungen meistern – in Konflikten vermitteln: diese Aspekte sind für Wirtschaft, Kultur und Entwicklung in unserer Arbeitswelt von unschätzbarer Bedeutung. Darin ruht die Kraft, Dinge zu gestalten und verantwortlich zu handeln! Unsere BeraterInnen gehen und gestalten in diesem Kontext gerne neue Wege. Wir schätzen unsere gemeinsame Arbeit mit Ihnen als unseren KlientInnen und unseren Teamgeist. Wir wollen gemeinsam mit Ihnen neue Orientierungen entwickeln. Auf Grundlage einer exakten Zielklärung erarbeiten wir Lösungen für eine praxisorientierte Umsetzung. Auf dem Weg dorthin verstehen wir uns als verlässlicher, kompetenter Partner in einem dynamischen und wechselseitigen Prozess. Wir unterstützen unsere KlientInnen von der beraterischen Analyse über die Strategieentwicklung sowie fallweise in der operativen Umsetzung neuer organisatorischer Entwicklungen. Ein wesentlicher Kernaspekt unserer Motivation ist es, ein ausgewogenes, faires, lebenswertes, sinn- und nachhaltiges Verhältnis zwischen den Zielen von Organisationen und gesellschaftlichen Institutionen sowie den dort arbeitenden Menschen herzustellen. Hierzu wollen wir einen Beitrag leisten. – Im Zentrum unserer Beratungen befindet sich daher stets der Mensch.
Welche ethischen und moralischen Standards leiten uns? (Werte):Das supervisorische Prisma (Trepsdorf)
Unsere Beratung ist bestimmt von Achtung und Wertschätzung. Wir unterstützen Menschen dabei, Antworten auf spezifische Fragen im professionellen Kontext gemeinsam zu entwickeln und Lösungsansätze für Probleme durchzuspielen. Unsere Beratungen erfolgen auf Basis motivierter, ressourcenorientierter Zusammenarbeit auf Augenhöhe. Ratsuchende werden entsprechend fachlicher Standards und ohne Voreingenommenheiten oder Vorurteile dabei unterstützt, ihren eigenen Weg zu gehen. Unsere Consulting-Angebote erfolgen im Respekt vor der Eigenverantwortlichkeit der Ratsuchenden. Sie sind sowohl dem Wohl der Ratsuchenden als auch dem Wohl anderer Menschen im sozialen Kontext verpflichtet.* Die Beratung ist freiwillig, bei Bedarf aufsuchend und orientiert sich an den persönlichen und fachlichen Bedürfnissen und Möglichkeiten. Eine wesentliche Maßgabe für unsere Beratungen ist Vertraulichkeit und die Wahrung des Rechts unserer Beratungsnehmenden auf informationelle Selbstbestimmung (Schweigepflicht unserer BeraterInnen).
Unserem Beratungs-, Fortbildungs- und Supervisionskonzept liegt eine
➤ tiefenpsychologische und
➤ systemische Orientierung in Verbindung mit soziologischen und
➤ menschenrechtlichen Perspektiven [AEMR gem. UN-Doc. 217/A-(III)] zugrunde.
Je nach Handlungs- und Konfliktfeld werden diese eng mit konstruktivistischen und institutionsanalytischen Ansätzen verknüpft. Wir verstehen demokratische Partizipation als werteorientierte Grundüberzeugung sowie als Lebensmodell und gerade auch in der professionellen Praxis als Zugangsbasis unserer Arbeit. Ziel, Auftrag und Maßstab unserer Consultants ist die Förderung der Persönlichkeitswürde unserer BeratungsnehmerInnen, die Entfaltung kommunikativer wie menschlicher Gestaltungspotenziale und Handlungskompetenzen unserer KlientInnen und damit die Stärkung von Entscheidungssicherheit. Dies schließt die Sensibilisierung aller Akteure für plurale Wirklichkeitswahrnehmung und Welterkenntnis als auch das Voranbringen individueller Selbstwirksamkeitserfahrung in begleiteten Lern- und Coachingprozessen mit ein.
Woran äußert sich unser Anspruch? (Definition gelungener Beratung in SV und Organisationsentwicklung):
Gutes Counseling in Therapie und Supervision verbindet sich für uns ganz klar mit folgenden Aspekten:
➤ konkrete Klärung des Anliegens der Beratungsnehmenden/unserer KlientInnen, transparentes Darlegen möglicher Herangehensweisen zur Unterstützung bei Ihren Herausforderungen
➤ Vermittlung neuer Perspektiven, Initiieren von Denk- und Handlungsanstößen
➤ Stärkung Ihres Zutrauens in Ihre Fähigkeiten, ein spezifisches Problem mit Einblick und neuem Mut auszuräumen sowie auf Schwierigkeiten im Rahmen der Klärung von Herausforderungen vorbereitet zu sein
➤ ohne Zeit- und Verfahrensdruck Unterstützungsoptionen und Lösungsvarianten gemeinsam mit Ihnen zu entwickeln
Wertschätzung/Respekt, Anerkennung, der Einsatz partizipativer Methoden und das Einbinden der Beteiligten in die Planung und Durchführung von Beratung gehören zum Selbstverständnis der Arbeit unserer BeraterInnen. Die Beratung orientiert sich an der Stärkung der Handlungs- und Selbstkompetenz der Beratungsnehmenden für zukünftige Herausforderungen sowie an der Erschließung unterstützender Ressourcen. Maßstab des Erfolgs einer Beratung sind die Ziele der Beratungsnehmenden. Diese werden gemeinsam vorab vereinbart und dokumentiert. Den Beratungsprozess schließt eine Evaluation durch die BeratungsnehmerInnen ab (bspw. in Form eines qualifizierten Abschlussgespräches), in der Aspekte zur Ergebnis-, Prozess-, Struktur- und Eingangsqualität nachgefragt werden. Mit dieser Reflexion werden weitere Lernprozesse für BeraterInnen wie auch BeratungsnehmerInnen ermöglicht.**
Zur Bearbeitung der meisten Beratungsanliegen sind in der Regel mehrere Gespräche erforderlich. Am Anfang der Beratung werden insbesondere folgende Themen behandelt und in einem Beratungsprotokoll vereinbart:
➤ Abklärung des Beratungsanliegens und der Ziele der Beratung
➤ Information über die einzusetzenden Methoden, Verfahren, Materialien
➤ Absprachen über den Abschluss der Beratung
➤ Aufklärung über die Schweigepflicht / Anonymitätszusicherung
➤ Vereinbarung über Kosten und Nebenleistungen/Klärung vertraglicher Fragen, eventl. Rücktrittsklausel
➤ Informationen über Möglichkeiten des Beschwerdemanagements
Weitere Aspekte — etwa Festhalten/Darstellung des Beratungsverlaufs, schriftliches Fixieren der Beratungsziele und -ergebnisse — können auf Wunsch der Beratungsnehmenden protokolliert, ausgearbeitet und in einem zusätzlichen Feedbackgespräch reflektiert werden.
Fazit: Gute Beratung zeichnet sich dadurch aus, dass sie vom Konzept her erkennbar fundiert ist und auf elaborierte, in der Praxis bewährte Instrumente und Methoden zurückgreifen kann. Professionelle SupervisorInnen und BeraterInnen spiegeln, begleiten, aktivieren und befähigen ihre KlientInnen, die Deutungshoheit über ihre (berufliche) Thematik zurückzugewinnen; sie strukturieren und ordnen den Beratungsprozess und sie verdeutlichen und stärken die Handlungskompetenz derer, die ihre Dienstleistung in Anspruch nehmen. Dabei bleiben die KlientInnen stets Experten ihrer Lebenslage. Mit Unterstützung der BeraterInnen werden eigenständig Erkenntnisprozesse angestoßen und tragfähige, authentische Lösungen erarbeitet. Analog zu den Impulsen, die BeraterInnen setzen, geht es auch darum, dass sich die KlientInnen neuer Perspektiven gewahr werden. Gute Beratung und Supervision akzeptiert Differenz und bejaht somit die Vielfalt verschiedener Werthaltungen; dabei nehmen unsere BeraterInnen eine konstruktive, achtsame, wertschätzende wie äquidistanzierte Haltung zu unseren KlientInnen, Teams und KlientInnengruppen ein, die im geschützten Raum der Supervision auch die Bearbeitung kritischer Fragestellungen gestattet. Kurzum, gute Beratung trägt dazu bei, das Fragmentarische zu einem schlüssigen Bild zusammenzufügen.
Wie wir unsere Qualität sichern (Controlling/PM+E):
Via regelmäßigem internen und anonymisierten Austausch in Form von kasuistisch-technischen Fallbesprechungen wie auch Balint-Gruppen und gezielten Fortbildungen sichern wir die Qualität unserer Beratungen. In diesem Kontext erweitern wir dito unser methodisches Repertoir und überprüfen unser fachliches Anwendungsinstrumentarium. Qualifizierte Feedbackgespräche mit unseren KlientInnen helfen uns, auch konstruktiv kritische Rückmeldungen in die Weiterentwicklung unserer Arbeit einfließen zu lassen. Die Maßnahmen zur Qualitätssicherung helfen uns dabei, Bewährtes zu optimieren, Überkommenes hinter uns zu lassen, und Neues gemeinsam mit Ihnen zu entwickeln.
* Vgl. Standards der Deutschen Gesellschaft für Beratung e.V./German Association for Counseling e.V. (DGfB) sowie der Deutschen 
Gesellschaft für Supervision (DGSv).
** Vgl. Grundverständnis für Beratungsarbeit der RAA-Regionalzentren für demokratische Kultur in MV [Auszug], 
Anklam/Ludwigslust 2013.